Sonntag, 27. Februar 2011

Last order!

Eigentlich traurig...

Wer von euch fährt ein 25 Jahre altes Auto?

Das Space Shuttle Discovery ist über 25 Jahre alt und zur Zeit auf seinem letzten Flug. Mit den Träumen der Eroberung des Weltalls bin ich groß geworden, mit dem Space Shuttle bin ich alt geworden.

Genau gesagt hat Discovery in 26 Jahren bei 39 Reisen ins Weltall ca 230 Millionen Kilometer zurückgelegt.

Discovery war immer der Retter der NASA. Discovery startete als erster Raumgleiter nach der Challenger Katastrophe und als erster, nach dem Columbia verglühte.

Wehmütig schaue ich auf die Welt, in der es nur noch darum geht , Geld zu verdienen. Und nicht mehr darum der Erste zu sein. etwas Neues zu entdecken oder da hin zu gehen, wo noch nie ein Mensch gewesen ist.

Eines Tages wird die Zeit der blinden Jagd nach dem goldenen Kalb des schnöden Mammons in einem Atemzug mit dem finsteren Mittelalter genannt werden.

Good bye Discovery!

Video vom letzten Start der Discovery am 24. Februar 2011 aus einem Flugzeug:



Discovery hat auch "Hubble" ins Weltraum geschossen. Dieses Teleskop wurde nach einer Reparatur im All durch das Space Shuttle Endeavour (Fehlschliff wurde mit einer "Brille" korrigiert) zu einem der größten Erfolge der Raumfahrt.

Die Bilder kennt jeder:

http://hubblesite.org/gallery/

Ein Nachfolger der Space Shuttle ist nicht in Sicht. Viele Menschen sagen heutzutage, dass es wichtigere Dinge gibt als Raumfahrt und wir uns nur auf wirtschaftlich sinnvolle Dinge beschränken sollten.


ironie an

Ja dem kann ich nur zustimmen:
Was für ein Blödsinn jemanden wie Kolumbus ohne jede Garantie eines Return of Investments loszuschicken. Mit 3 Booten!!!
Idioten!!!

ironie aus

Shareholder Value ist Intelligenzvernichtung. Das liegt nicht an den Menschen, die da mitmachen, sondern am Prinzip, welches das Universum, um mit Douglas Adams zu sprechen, auf das Hin und Her kleiner bunt bedruckter Papierschnipsel reduziert.

Keine Kommentare: