Donnerstag, 22. Oktober 2009

Donnerstag, 3. September 2009

Relax in HD: Die Elbe

Ich habe mir eine kleine preisgünstige Videokamera gekauft: Die Sanyo XACTI TH1

Für kleines Geld gibt es da schon 720p HD Aufnahmen. Naja, es ist bestimmt keine Profikamera, aber es macht schon Spass.

Die Elbe begeistert mich immer wieder wegen der Weite, der Ruhe, dem Licht und den wunderschönen Farben vom kalten Blau des Wasser bis zu den warmen Sonnenstrahlen des frühen Sommerabends.

Die Musik ist im übrigen auch von mir...

Auf Youtube sieht das dann so aus (Das Original ist noch etwas schärfer):

Dienstag, 1. September 2009

Deutsch oder Englisch?

Oft regen wir uns über zuviele englische Begriffe in unserer Alltagssprache auf.
Nur Deutsch ist aber auch keine Lösung, wie der folgende etwas ältere aber immer noch aktuelle Text zeigt:

Computerlehrgang für Germanisten

Den meisten von uns ist klar, dass das englische Wort Computer vom Verb to compute (rechnen, schätzen) kommt, dass ein Computer also ein Rechner oder Schätzer ist. Aber noch immer gibt es viele Zeitgenossen, die vielleicht gerade erst anfangen, sich mit diesem komplexen Thema etwas näher zu befassen. Dieser Artikel soll all jenen helfen, die nicht mit einem Spielbuben aufgewachsen sind, und die nicht schon von Kind auf all diese verwirrenden Begriffe wie eine Muttersprache auf natürlichem Wege erlernen konnten.

Mutterbrett und Riesenbiss:
Beginnen wir vielleicht mit den einfachen Dingen, die wir sehen, anfassen und damit auch noch begreifen können! Alle Bausteine eines Schätzers werden als Hartware bezeichnet. Es ist sehr wichtig, bei der Auswahl der Hartware sorgsam zu sein, denn nur auf guter Hartware kann die Weichware richtig schnell laufen. Bei der Hartware ist das Mutterbrett von besonderer Bedeutung. Das Mutterbrett soll unter anderem mit einem Schnitzsatz von Intel ausgerüstet sein. Die gleiche Firma sollte auch die ZVE (Zentrale Voranschreitungs-Einheit) geliefert haben.
Damit wir uns bei der Arbeit richtig wohl fühlen, sollten wir einen 17-Daumenlang-Vorzeiger und ein ordentliches Schlüsselbrett dazulegen. Damit auch anspruchsvolle Weichware eine gute Vorführung zeigt, müssen mindestens 32 Riesenbiss Erinnerung eingebaut sein. Natürlich gehört neben dem 3,5-Daumenlang-Schlappscheibentreiber auch eine Dichtscheiben-Lese-Nur-Erinnerung zur Grundausrüstung.
Eine Hartscheibe mit vier Gigantischbiss dürfte für die nächsten zwei bis drei Jahre ausreichend Erinnerungsplatz für Weichware und Daten bieten. Wenn wir unseren PS (Persönlichen Schätzer) auch zum Spielen benutzen wollen, sollten wir uns neben der Maus auch noch einen Freudenstock und ein gutes Schallbrett anschaffen.

Winzigweich und Kraftpunkt:
So, damit sind nun die optimalen Grundlagen für Einbau und Betrieb der Weichware geschaffen! Damit die Weichware auf unserer Hartware überhaupt laufen kann, braucht es ein Betriebssystem. Es empfiehlt sich heute, ein solches mit einem grafischen Benutzer-Zwischengesicht zu installieren.
Besonders verbreitet sind die Systeme Winzigweich-Fenster 3.1 und das neuere Fenster 95 des gleichen Herstellers (Gerüchten zufolge soll übrigens noch in diesem Jahr das brandneue Fenster 98 mit integriertem Zwischennetz-Erforscher erscheinen - letzteres ist ärgerlich für Leute, die lieber mit dem Netzschaft-Schiffsführer wellenreiten wollen). Winzigweich-Systeme haben die Eigenart, öfter mal einen Krach zu verursachen. Dann müssen sie neu gestiefelt werden. Schläger verzichten auf ein grafisches Zwischengesicht und bevorzugen ein altes, Befehlslinien-Ausdeuter-orientiertes Vielfachbeaufgabungs-Betriebssystem namens Einheitlix, weil sie behaupten, sie wüssten schon, was sie tun. Einheitlix hat den Vorteil, dass es auf verschiedenen Schätzern mit unterschiedlichen ZVEs läuft. Auch auf älteren Geräten hat es eine gute Vorführung. Einheitlix ist furchtbar umständlich zu bedienen, aber der Schläger kann damit alles machen, was er will. Zum Beispiel ganz schnell den Schätzer kaputt.
Für Leute, die mit ihrem Schätzer anspruchsvolle Aufgaben erledigen wollen, gibt es unter Fenster 95 das berühmte Büro fachmännisch 95. Dieses Erzeugnis besteht aus den neuesten Ausgaben der Weichwaren Wort, Übertreff, Kraftpunkt und Zugriff. Damit stehen dem Benutzer alle wichtigen Funktionen wie Wortveredelung, Ausbreitblatt, Präsentationsgrafik und Datenstützpunkt-Behandlung zur Verfügung.
Viel billiger ist das Sternen-Büro von der Hamburger Firma Sternen-Abteilung, das es auch für Einheitlix gibt. Sehr beliebt sind auch der Sumpfblüten-Organisierer und Schichtkäse-Ausdrück, das für Tischplatten-Veröffentlichung gebraucht wird.

Aufsteller und Einsetzer:
Wer selbst gerne Anwendungen entwickelt, kann dies unter Fenster beispielsweise mit dem modernen Sichtbar Grundlegend tun. Natürlich gibt es vor dem Gebrauch auch gewisse Hindernisse zu überwinden. Die Weichware muß zuerst via Aufsteller oder Einsetzer auf der Hartscheibe eingerichtet werden. Das kann sehr viel Zeit brauchen, wenn sie ursprünglich auf Schlappscheiben geliefert wurde. Das Einrichten ab Dichtscheibe ist sehr viel angenehmer und schneller. Leider stellen aber auch hier die Aufsteller oft Fragen, die von vielen umständlichen Begriffen nur so wimmeln.

Aber die wollen wir uns ein andermal vornehmen.

Montag, 3. August 2009

Dienstag, 21. Juli 2009

40 Jahre Mondlandung

Tja Freunde,

ich denke, die Verschwörungsvermuter würden es selbst nicht glauben, wenn sie vor dem Landing Module selbst stehen würden...





;-)

Donnerstag, 18. Juni 2009

Donnerstag, 28. Mai 2009

Büro im Wald


--Mehr Bilder hier--

Architektur im Wald.
Das Architekturbüro Selgas Cano zeigt hier eindrucksvoll, wie neu, anders und doch vertraut Arbeitsumgebungen sein können.
Wunderschön fotografiert von Iwan Baan.

Gefunden auf archdaily, einer Muss-Seite für jeden Architektur-Fan.

Hamsterrad exxtrem...



Respekt!

Mittwoch, 20. Mai 2009

Freitag, 8. Mai 2009

Mittwoch, 1. April 2009

Jeff Beck & Tal Wilkenfeld Geile Musik

Jeff Beck & Tal Wilkenfeld - Cause We Ended As Lovers




Geile Guitarre und...

Das Mädel kann Bass spielen!

Siehe auch -dieses schöne Stück Musik!-
Enjoy!

Freitag, 20. März 2009

Erinnerung an die Super Constellation


Aus einer Zeit, als Fliegen noch echte Arbeit war und technischer Fortschritt den Geruch von Öl und den Lärm von Motoren implizierte stammt dieser wunderbare Blick auf die Luftfahrt.

Im Mittelpunkt steht wohl eines der schönsten Flugzeuge aller Zeiten, die Lockheed Super Constellation, oft liebvoll einfach "Connie" genannt.

Dieser letzte große Wurf der Kolbenmotor getriebenen Langstreckenflugzeuge wurde auch gerne ironisch als "Beste Dreimotorige der Welt" bezeichnet, da die Curtiss-Wright 18-Zylinder Doppelsternmotoren ziemlich störanfällig waren.

Hier ein paar Daten aus dem Wikipediaeintrag:

Lockheed L.1049G Super Constellation
Kenngröße Daten
Länge 34,60 m
Flügelspannweite 37,50 m
Höhe 7,55 m
max. Startgewicht 62.370 kg
Antrieb 4 Curtiss-Wright R3350-972TC-18DA, luftgekühlte 18-Zylinder-Doppelsternmotoren, je 3.250 PS (2.389 kW)
Propeller dreiblättrig
Reisegeschwindigkeit 482 km/h
Reichweite 6.486 km
Dienstgipfelhöhe 7.050 m
Kapazität 7–10 Personen Besatzung, 76–99 Passagiere
Jungfernflug 13. Oktober 1950


1953 entstand dieser schöne Film und dankenswerter Weise steht er jetzt unter der Creative Commons Lizenz, so dass ich ihn hier auch in meinem Blog zeigen darf.

Flying with Arthur Godfrey



und Teil 2:


<

High Resolution und download

Teil 1:

http://www.archive.org/details/Flyingwi1953

Teil 2:

http://www.archive.org/details/Flyingwi1953_2


Enjoy!

Sonntag, 8. März 2009

Snooker: Das schnellste Maximum Break... natürlich Ronnie

Snooker Sternstunde:

Ein Maximum in 5 Minuten und 20 Sekunden.
Laut Guiness Book der Rekorde das schnellste 147er aller Zeiten.

Natürlich von Ronnie "The Rocket" O'Sullivan...

Unglaublich.



Frühling?

Wir warten ja alle auf den Frühling. Aber der kommt bestimmt wieder so unheimlich überraschend wie für die Autofahrer unten...
Ein Bild mal wieder vom FAILBLOG.




FAIL...

Essay über den IQ des gemeinen Bushido Fan...




Aua...

Kein weiterer Kommentar...

(gefunden im Hugat Thread auf dvdboard.de)

Sonntag, 8. Februar 2009

Dienstag, 3. Februar 2009

Jagd mal andersrum

Ein Fest für alle Vegetarier: Ein Hirsch lässt sich nicht einfach erschiessen sondern verpasst dem Jäger einen Satz blaue Flecken...

Sonntag, 25. Januar 2009

Nochmal Macintosh

Nochmal zum Macintosh:

Jobs wusste damals (1984)  schon, wie man Marketingshows veranstaltet:

Hier seht ihr die erste Macintosh Präsentation:

Genial.

Happy Birthday, Macintosh!

Ein Apfel wird 25....

Am 24.1. 1984 hat Apple den Macintosh ins Rennen geschickt.

Unvergessen der Werbespot, der nur ein(!) mal lief, nämlich während des Superbowls (American Football Finale) 1984.

Macintosh ist übrigens eine in den USA sehr beliebte Apfelsorte.

Happy Birthday!

Mittwoch, 21. Januar 2009

Nothing compares 2 U

Ich oute mich mal.-.. Dieses Video und dieser Song von  Sinéad O'Connor hat mich sofort gefangen genommen. Weil mir sofort klar war, dass das nur einen realen Hintergrund haben kann. Und so ist es ja auch.. Als Mrs. O'Connor dieses Video aufnahm, hatte sie sich gerade von ihrem Freund getrennt, oder vielmehr er sich von ihr...

Deswegen bewegt mich das Video.

Und diese Authentizität macht diese Version des  Songs so einzigartig. 

Beamte?

Was habt Ihr eigentlich gegen Beamte?

Die tun doch gar nichts!

By the way: kleiner Vergleich:

Deutsche Beamtin:

Japanische Beamtin:

Noch Fragen?

Dienstag, 20. Januar 2009

Wie spricht man Namen aus?


Vornamen richtig aussprechen ist nur solange einfach, wie man sie kennt. Geht es um ausländische Aussprache, sollte man durchaus vorsichtig sein. "Bich" sollte man nicht wie "Bitch" aussprechen...

Aber es gibt Hilfe:

http://www.howtosaythatname.com/

Sonntag, 11. Januar 2009

Winter in Wendisch Evern

Winter in Lower Saxony


Ein paar Winterbilder aus der unmittelbaren Nähe von Wendisch Evern, aufgenommen bei einem kurzen Spaziergang, sozusagen direkt vor der Haustür...

Samstag, 10. Januar 2009

Die besten NASA Bilder

Bild: Apollo 12

Es gibt eine Seite mit dem Namen GRIN, was soviel heißt wie GReat Images In Nasa...

Hier gibt es all die Bilder, die man mit der NASA verbindet....
Ein Muss für jeden Raumfahrtfan!

LINK: http://grin.hq.nasa.gov/