Sonntag, 12. Oktober 2008

Open Office 3 ist da!


Vor allen Dingen Apple User wirds freuen. Läuft doch die berühmte kostenlose Officesuite jetzt auch nativ, d.h. ohne X11 auf dem Macintosh.

Chip hat schon den Download, auf der deutschen OpenOffice Seite wird er wohl erst morgen eingebaut.

Tip: 

Mit dem Vorlagenpack kann man ne Menge anfangen!

Eigentlich ist es erstaunlich, dass die halbe Welt immer noch MS Office benutzt. Open Office ist von Funktionsumfang und Stabilität mindestens auf Augenhöhe. Und ob ich mir nun die unsägliche neue Windows Office 2007 Oberfläche angewöhne oder auf OpenOffice umsteige, das macht vom Lernaufwand für die Bedienung in der Regel auch keinen großen Unterschied.

Der Hauptunterschied zwischen den Officepaketen ist der Preis.

Open Office ist kostenlos erhältlich. MS Office kostet ein paar hundert Euro.

Keine Kommentare: