Dienstag, 28. Oktober 2008

Gebrechanleitungen


Gebrechanleitungen
von Gunnar Binder

gefunden auf www.tekom.de


In der DIN-Vornorm 66055, Absatz 3.2 heißt es: “Die Gebrauchsanweisungen sollten klar den vorgesehenen, bestimmungsgemäßen Gebrauch des Produktes festlegen und daher alle Informationen beinhalten, die erforderlich sind, um den sicheren und korrekten Gebrauch des Produktes zu beschreiben”.

Weiter heißt es im Abschnitt 7.3: Die Gebrauchsanweisungen sollten so einfach und so kurz wie möglich und ohne weiteres für Laien verständlich sein.

Dazu nun einige Beispiele:

”Die Feuchtigkeit immer schadet der Puff Unterlage, so muß man achten, ob die Oberfläche trocken ist, bevor zu r Einlagerung. Wenn die Puff Unterlage kaputtgeht, kann man mit den zusätzlichen Nylon Kleiderstoff und Zement reparieren. Wenn das Wetter kalt ist, wird die Puff Unterlage sich langsam puffen. Entrollen die Puff Unterlagen und liegen auf ihr, dann wird si e von der Wärme sich Inflationen bekommen”. 

Wow! Handelt es sich hier etwa um eine Gummipuppe oder etwas ähnlich puffiges? Mitnichten! Diese Anleitung lag einer Luftmatratze bei, die sich selbst aufbläst.

Mit einem anderen Rätsel geht es weiter:

”Ein Band on was ein Aufnehmen hat gemacht, kann auch aufgenommen on. In diesem all, der erste Aufnehmen wird ausgelöscht und der neue Aufnehmen wird gemacht bei Bedecke das Loch nach das Band hat zieht mit ein anhaftend Band. Für das Lagern des Bandes, besonders vo rsichtig nicht zu auslegen Sie gerade Sonnenstrahl, hoch Temperatur, hoch Feuchtigkeit und Anziehungskraft (verhindern Sie on ein TV-Set oder nahe Lautsprecher)”. 

Sie haben richtig geraten: Hier handelt es sich um die Anleitung eines Kassettenrecorders. Oder etwa nicht? Versuchen wir es noch einmal aus der großen weiten HiFi-Welt. Hierbei handelt es sich um das ”kleinste Radio der Welt”:

”Das ein klein, das dünnest MW/UKW stereo HI-FI in der Welt, mit faltbar stereo Kopfphon. Das ist sicher ein ”CREDIT CARD MW/UKW STEREO RADIO”. Setzen sie das stereo Kopfphon in Kopfphon Wagenwinde ein, die Macht ist an, sonst ist die Macht ab. Für UKW Band, die Tafel wird angezündet, nur als den Laut des Radios - wird erhalten. When Sie kleinen Lärm wollen, als die Stereo W irkung, setzen den Umschalter an ”MONO”. 

Das mit der ”Macht” kennen wir doch schon!

Wie stellt man eine Digitaluhr ein? Ist doch eigentlich klar, oder?

”Zeiger auswählbor durch das Eigentümers Operation. - Drückt auf den Knopf ”Set” um die gespalte Zeit zu fassen, wenn sie Stille läuft innerlich”. 

Besonders kritisch sind oft Einbau- bzw. Montageanleitungen. Selbst wenn alle Teile vorhanden sein sollten, können Sie sich beglückwünschen, wenn Sie es mit der folgenden Anleitung schaffen, den Garderobenständer zum Stehen zu bringen:

Befestigen Sie Teil F an Teil E. Versammeln Sie alle drei Beine. Befestigen Sie versammelte Beine an C-3 Unterpfahl. Verbrauchen Sie zwei Höhlen bei ES und eine Höhle bei FS. Befestigen Sie Teil Dl6 „-PVC-Unterteilsring an 3 Holz-Unt erbeine. Schrauben Sie Teil C-2 an C3. Befestigen Sie 5 gebogene Holz-Arme an C-1 Oberteil-Zentral-Pfahl. Befestigen Sie B 11 1/2„-PVC-Oberteilsring an A gebogene Holz-Arme. Befestigen Sie versammelte Ober-Zentral-Pfahl C-1 an C-2 Mittlerer Teil des Pfahle s”. 

Wintersportler aufgepaßt: Es gibt jetzt einen idiotensicheren Skiträger für das Autodach:

”Es erlaubt 4 Skis fortbringen - es vermeidet das Reiben von jedem Teil auf dem dach - es den Druk vor Luft auf den Skis ertragen - es auf den Wagen von jeden Bre ite wird leicht eisetzen. 1) Die Krümmung in die Lange A stecken - 2) Die Schraubenmutter (gewind) D in die Lange A in Korrespondenz mit die Öffnung einstecken - 3) Die Schraube C in die Schraubenmutter D zuschrauben, nachdem die Schrauben gelockert zu hab en in die Plättchen denn der Skiträger auf dem dach des Wagens befestigen, die Breite regulierende. Alle Schrauben zuschrauben und der Skiträger ist fertig”. 

Die Krönung kommt wie meist aus den geheimnisvollen Ländern des fernen Ostens. Es geht um das Einstellen einer Tischuhr. Entweder war das Textverarbeitungsprogramm defekt oder die Handschrift des Autors unleserlich. Erleben Sie, was ein Setzer daraus gemacht hat:

”Normalarraige reigl nach Druck auf Si sbwechselnd Siunden und Minuien/Monal und Tao an. Dia Schaller hdnnan mu dem Finger gedrllchi werden”. 

Noch eine Anmerkung des Sammlers: Die Beispiele wurden buchstabengetreu übernommen. Vielleicht sollte eine weitere DIN-Norm diesem Unfug erst einmal das Wasser abdrehen!

Gunnar Binder, AG Dokumentation GmbH, Hamburg

1 Kommentar:

Gunnar Binder hat gesagt…

Leider hat sich in den vergangenen 20 Jahren daran kaum etwas gebessert. Aber schön, dass dieser alte Text wieder auftaucht ;-)

Gruß gb